Agrartechnik

Elektronisches Tiermanagement auf Basis von UHF-RFID

AGRARTECHNIK

 

Ultrahochfrequente Tiererkennung – Teil 2:

Ziel des Projektes ist, aufbauend auf einem Vorgängerprojekt die Weiterentwicklung eines ultrahochfrequenten Radiofrequenzidentifikationssystems (UHF-RFID) zur automatischen und kontinuierlichen Überwachung und Dokumentation von einzeltierbezogenen Tiergesundheits- und Tierschutzindikatoren bei Muttersauen sowie in Ferkelaufzucht und Mast.

Aufgabe

Im Einzelnen werden UHF-Transponderohrmarken für Absetzferkel, Mastschweine und Sauen, kombinierte Handlesegeräte für Niedrigfrequenz-RFID (LF) und UHF-RFID, stationäre UHF-Lesegeräte und Antennen sowie eine Software mit angegliedertem Datenbanksystem zur Aktivitätsüberwachung, Gesundheitsbewertung und Dokumentation zur Marktreife weiterentwickelt.

Umfang

Bezogen auf das Gesamtsystem müssen auch die Kosten für Installation und eine benutzerfreundliche Inbetriebnahme Berücksichtigung finden, so dass die Integration in vorhandene Strukturen problemlos und gleichzeitig mit geringem Aufwand vorgenommen werden kann. Umfassende Tests an einem Prüfstand sowie bei der Überwachung der Tiere im Stall sichern den Entwicklungsfortschritt im Labor wie auch in der Praxis und dienen einer Bewertung von Leistungsfähigkeit, Funktionalität und Haltbarkeit der Komponenten. Darüber hinaus soll die Software in Bezug auf die Implementierung einer Echtzeit-Datenauswertung, der Gewährleistung der Datensicherung sowie die Entwicklung einer Anwendung zur Anzeige des System- und Tierstatus auf mobilen Geräten erweitert werden. Eine abschließende Kosten-Nutzen-Analyse soll die Wirtschaftlichkeit des entwickelten UHF-Systems in verschiedenen Anwendungsszenarien bewerten.

Projektpartner:

Universität Hohenheim
Hochschule Hannover
Agrident GmbH
deister electronic GmbH
Caisley International GmbH
Phenobyte GmbH & Co. KG

Förderer:

Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Zweckvermögens des Bundes bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank.

Projektträger:

Landwirtschaftliche Rentenbank